Abendmahl

„Und er nahm den Kelch und dankte, gab ihnen denselben und sprach: Trinkt alle daraus!“ (Matthäus 26, 27)
Jesus hat das Abendmahl kurz vor seinem Tod für die Gemeinde eingesetzt. Er hatte ein inniges Verlangen, mit seinen Jüngern und Freunden das Mahl zu feiern. (vgl. Lukas 22, 15)
 
„Und er nahm das Brot, dankte, brach es, gab es ihnen und sprach: Das ist mein Leib, der für euch gegeben wird; das tut zu meinem Gedächtnis! “ (Lukas 22, 19)
Genauso wie im Alten Testament das Passahfest vom Volk Israel zur Erinnerung an den Auszug aus Ägypten eingesetzt wurde, feiern wir nun das Abendmahl, bei dem wir dem Kreuzestod und der Auferstehung unseres Herrn Jesus gedenken. Beim Brotbrechen und Trinken des Weines wird uns das Leiden und Sterben Christi vor Augen gestellt. Das Mahl des Herrn ist ein Gemeinschaftsmahl und gerade darin soll die Einigkeit und Einheit der Gläubigen sichtbar werden.
 
„…dies tut, so oft ihr ihn trinkt, zu meinem Gedächtnis!“ (1.Korinther 11, 25)
Wir danken unserem Herrn für sein Werk am Kreuz!

 

ABENDMAHLZEITEN

SONNTAG 11:30 Uhr (i.d.R. jeden 1. Sonntag im Monat nach dem Gottesdienst)
DIENSTAG 20:00 Uhr (i.d.R. jeden 3. Dienstag im Monat)